Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Umfragen Niedersachsen

Beitrag 51 bis 58 von 58 Beiträgen
lenor

RE: Umfragen Niedersachsen

Von lenor am 11.01.2013, 16:54 Uhr
#51
40 % unentschlossen


.... und das ist die wichtigste Zahl von allen!
isabell

RE: Umfragen Niedersachsen

Von isabell am 11.01.2013, 16:59 Uhr
#52
Nicht ganz.Denn bei einer Wahlbeteiligung von 60% werden die meisten davon nicht zur Wahl gehen.
lenor

RE: Umfragen Niedersachsen

Von lenor am 11.01.2013, 17:18 Uhr
#53
Nicht ganz.Denn bei einer Wahlbeteiligung von 60% werden die meisten davon nicht zur Wahl gehen.


natürlich nicht im Umfang von 40%, Aber es verstärkt sich in den letzten Jahren der Trend zur Entscheidung in letzte Minute.

http://www.newscentral.de/landtagswahl-schleswig-holstein-2012-umfrage-prognosen-5458

vom 6. Mai 2012 14:37

"41 Prozent der Wählerinnen und Wähler sind laut Demoskopen noch unentschlossen. Auch aus diesem Grunde ist bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2012 diesmal nur eines sicher, nämlich das nichts sicher ist."

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahlen-in-nordrhein-westfalen-fdp-im-aufwind-mehrheit-fuer-rot-gruen-11739471.html
vom 04.05.2012

"Viele Wahlberechtigte noch unentschlossen

Dem ZDF-Politbarometer zufolge wissen allerdings derzeit 41 Prozent der 13,2 Millionen Wahlberechtigten in NRW noch nicht sicher, wen und ob sie überhaupt wählen wollen. Der ARD-Wahlexperte Jörg Schönenborn erklärte, in dem Bundesland sei ein Drittel der Wähler noch unentschieden, welcher Partei sie am 13. Mai ihre Stimme geben sollen."

http://books.google.de/books?id=j3ur-rqhIj4C&pg=PP2&lpg=PP2&hl=de
gruener

RE: Umfragen Niedersachsen

Von gruener am 11.01.2013, 19:59 Uhr
#54
beim lesen dieses forums bin ich oft unsicher, ob ich lachen oder weinen soll.
die einen nehmen umfragen (=sonntagsfragen) für bare münze und interpretieren sie als wahlprognose, andere wiederum offenbaren erstaunliche persönliche defizite im bereich der statistik.

was bedeutet es für die qualität einer umfrage, wenn sich 40 % der befragten noch nicht (endgültig) entschieden haben? ist sie vollkommen falsch oder absolut nicht aussagekräftig? gibt es dann vlt. doch noch hoffnungen für kleine parteien, trotz 3 % in der umfrage in einen landtag einzuziehen?

alle gestern veröffentlichten umfragen hatten ein sample von 1000, und somit bei einer relativen sicherheit von 95 % eine ideale fehlerquote zw. 1,1 prozentpunkten (bei 3 % anteil) und 3 (bei 40 %) - ideal heißt: alle daten konnten verwertet werden.
40 % für CDU bedeuten also: die partei liegt in 19 von 20 fällen am wahltag zw. 37 und 43 %. und: mit einer 5-prozentigen wahrscheinlichkeit bekommt sie ein ergebnis jenseits der fehlerquote von +/- 3 %.
5 % für die FDP: 3,6 % - 6,4 %
3 %: 1,9 - 4,1 %

wenn nun aber 40 % der befragten angeben, sie hätten noch keine wahlentscheidung getroffen, reduziert sich allein das verwendbare datenmaterial von 1000 auf 600. es erhöht sich gleichsam die fehlerquote auf 1,4 (bei 3 %) bis 3,9 (bei 40 %). nicht mehr und nicht weniger. die chancen für die FDP, in den landtag einzuziehen, ändern sich kein bisschen, auch piraten und linke kommen dem einzug kein stück näher.
(immer voraus gesetzt, es sind rohdaten veröffentlicht worden und es hat keine gewichtung oder irgendeine andere veränderung stattgefunden.)

die Infratest Dimag umfrage vom 10.01.2013 darf also nicht gelesen werden:
CDU 40
SPD 33
GRÜ 13
FDP 5
PIR 3
LIN 3
AND 3

sondern muss wie folgt als momentaufnahme betrachtet werden:
CDU 36,1 - 43,9
SPD 29,2 - 36,8
GRÜ 10,3 - 15,7
FDP 3,3 - 6,7
PIR 1,5 - 4,4
LIN 1,6 - 4,4
AND 1,6 - 4,4

pikante anmerkung am rande:
sollte am wahlabend die spd knapp vor der cdu liegen, könnten sich die meinungsforscher immer noch hinstellen und behaupten: auch dieses ergebnis lag innerhalb unserer fehlerquote. wir haben es doch prognostiziert. - will sagen: dass die CDU am wahlabend vor der SPD liegen wird, ist trotz des anteilverhältnisses von 40:33 bei der umfrage statistisch noch nicht signifikant.
was bleibt also von den gestrigen umfragen außer zahlenprostitution? nun, zwei klare aussagen können mit diesem statistischen mäterial getroffen werden: würde niedersachsen schon am 13.01.2013 wählen, kämen linke und piraten nicht in den landtag, und die grünen wären knapp 2-stellig. - alles andere ist weiterhin offen. theoretisch jedenfalls...
isabell

RE: Umfragen Niedersachsen

Von isabell am 12.01.2013, 18:21 Uhr
#55
Es gibt eine sehr bemerkenswerte neue Umfrage von info für Focus:
CDU 38,
SPD 31,5
Grüne 14,5
FDP 4,5
Linke 6
Piraten 3
Sonst. 2,5
gruener

RE: Umfragen Niedersachsen

Von gruener am 12.01.2013, 22:06 Uhr
#56
oh ja, wirklich bemerkenswert.
ich drücke fest die daumen, dass hier in den kommenden tagen noch ein paar linke einfallen, damit ich meine linken-aktien überteuert loswerde. :-)
Rubicon72

RE: Umfragen Niedersachsen

Von Rubicon72 am 14.01.2013, 15:37 Uhr
#57
oh ja, wirklich bemerkenswert.
ich drücke fest die daumen, dass hier in den kommenden tagen noch ein paar linke einfallen, damit ich meine linken-aktien überteuert loswerde. :-)

Toll wärs schon, bloß ist das Klientel der Linken nicht so liquide wie das der FDP oder Piraten; letztere offenbar auch weniger als die der FDP, weil das mit Abstand beeindruckendste Feuerwerk haben bislang immer die Gelben hier veranstaltet ;-)
lenor

RE: Umfragen Niedersachsen

Von lenor am 20.01.2013, 21:59 Uhr
#58
Immerhin war meine Prognose vor Eröffnung der Börse sehr gut. Nun lasse ich mich auch schon von 2% Umfragen für die FDP verunsichern, peinlich. Nach SH und NRW hätte ich es besser wissen müssen.
Beitrag 51 bis 58 von 58 Beiträgen

Newsletter

Keine Wahlbörse mehr verpassen!

Kundenservice

Fragen, Anregungen und Kritik?

Schreib uns eine Email an:
pesm@prognosys.de

Sicherheit

Click for Certificate Validation
  • Sichere SSL-Verbindung
  • Datenschutz garantiert