Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Beitrag 1 bis 10 von 14 Beiträgen
Administrator

Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von Administrator am 08.04.2011, 21:56 Uhr
#1
Durch die Kooperation unserer Wahlbörse mit dem Weser-Kurier in Bremen werden jetzt in hoffentlich größerer Zahl neue Teilnehmer aus dem Bundesland hinzukommen, in dem die aktuelle Bürgerschaftswahl am 22.05. bevorsteht.
In der Historie unserer Wahlbörse hat die Einbindung lokaler Zeitungen meistens zu einer Verbesserung der Prognosequalität geführt. Daher sind wir gespannt, wie dieses Mal das Duell mit den Umfragen der Meinungsforschungsinstitute ausfällt!
olafehrig

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von olafehrig am 09.04.2011, 09:23 Uhr
#2
Ich finde es absolut daneben das Parteien wie Bürger in Wut die im Paröament sind, die Piraztenpartei wo durchaus etliche Beiratsmanate und rund 3% landesweit, die neue Liste B und B nicht in der Prognose auftauchen.Die sogenanten Sonstigen werden locker zweistellig
gruener

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von gruener am 09.04.2011, 15:29 Uhr
#3
hallo!
wenn du der meinung bist, dass die anderen zweistellig werden, warum handelst du sie dann nicht? ihr wert beträgt derzeit - nur - 8 %.

da sind für dich derzeit noch mind. 25 % gewinn drin...
pfosten

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von pfosten am 09.04.2011, 17:43 Uhr
#4
Hallo olafehrig,
immerhin wird die FDP nicht zu den Sonstigen gerechnet. OK, Spass beiseite. Wie gruener bereits gesagt hat, ist aus deiner Sicht noch viel Potential drin. Ich bin sehr auf die Wahl gespannt. Die LTW in Baden-Würth. und Rheinl.-Pfalz waren stark von der japanischen Atomkatastrophe geprägt. Auch die Wahlbeteiligung war höher als sonst. Dabei haben die kleinen Parteien (inkl. Linke und FDP) ganz schön Federn lassen müssen. Mal sehen, ob es diese Effekte auch in Bremen gibt. Vielleicht sammeln die Grünen ja jetzt auch die "Bürger in Wut" ein?


olafehrig

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von olafehrig am 09.04.2011, 19:27 Uhr
#5
Hallo,
mir ging es um die Fairneß auch den kleinen Parteien gegenüber, erst recht wenn sie im Parlament sind.Es sind schnellebige Zeiten, das die Grünen die eher tiefrot sind jetzt profitieren wird sich schnell wieder ändern.Die FDP dachte auch sie ist schon Volkspartei.Die Themen der Zukunft werden der Euro, die verfehlte EU-Politik in Brüssel, 1.5 die Arbeitsöffnung für Osteuropäer, die Schulden, Kriminalität, in Bremen wo die Miris wüten, die verfehlte Bildungspolitik jetzt wollen Grüne und Rote die Einheitsschulen was an Sozialistische Erziehung erinnert usw .Ein Bürger in Wut wird niemals Grüne wählen, denn die sind für diese Mißstände mitverantwortlich und wenn es nach denen geht wird der Bürger nur gegängelt in dem der Staat in alle Lebensbereiche eingreift und das ist das allerletzte.Wir brauchen genau das Gegenteil.Es wäre schön wenn man hier sachliche diskutieren könnte, bevor mich die Grünen gleich überfallen, grins.
gruener

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von gruener am 10.04.2011, 00:10 Uhr
#6
mein nick ist zum glück nicht parteiprogramm.
das wäre in meinen augen ebenso absurd wie die heutigen grünen als tiefrot zu bezeichnen. das hat niemand verdient, der im herzen wirklich tiefrot ist.
da finde ich die leicht ironische anspielung "Vielleicht sammeln die Grünen ja jetzt auch die "Bürger in Wut" ein?" schon wesentlich sympathischer - weil meines erachtens hätten sich dann zwei parteien endlich gefunden. :-)

der umstand, dass auf einer klassischen wahlbörse keine (oder möglichst wenig) kleinstparteien zum handel freigegeben werden sollten, fällt übrigens in die kategorie "kleinstparteien verhageln dir jede gute prognose".

ein tipp am rande: natürlich kannst du auch die BIW auf einer börse handeln - nur nicht hier. aber google verrät dir bestimmt, wo.

gruener

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von gruener am 10.04.2011, 03:45 Uhr
#7
die neue Liste B und B ...


erklärst du mir - dem ortsfremden - bei gelegenheit den unterschied zw. b+b und bbl?
pfosten

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von pfosten am 10.04.2011, 11:27 Uhr
#8
Hallo olafehrig,
du sprichst genau die Themen an, die am meisten brennen. Ich hoffe das sich ein großer Teil der Bremer Wählerschaft dessen bewusst ist. Die Grünen stehen natürlich in der Verantwortung, sie haben ja schliesslich mitregiert. Das Politikgeschäft in Bremen ist bürgernäher als in einem Flächenland, wie Niedersachsen.
Zu den Grünen: Hast Du 'ne Ahnung wie sich die Wähler der Grünen zusammensetzen (z.B. Arbeiter, Angestellte öffentl. Dienst?). Das wäre sicher interessant.
Erstmal ...
olafehrig

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von olafehrig am 10.04.2011, 11:47 Uhr
#9
Hallo,
erstmal finde ich es schön das sich hier im Vergleich zu den anderen Bundesländern schon eine hohe Anzahl an Diskussionen die sehr fair verlaufen anbahnen.
Ich will erstmal die Frage zu B&B und der BBL beantworten.
Ich bin Bremer und daher hoffe ich fair die Beschriebung vorzunehmen.Die BBL= Bremer Bürger Liste die nur im Wahlbereich Bremen antritt, ist von einem ausgetretenen FDP Abgeordneten gegründet worden während die B&B die durchaus Chancen hat sich aus unzufriedenen Mittelständlern und vielen Ex-Mitgliedern sämtlicher Parteien zusammensetzt.Es gab in den neunziger Jahren mit der AFB= Arbeit für Bremen eine ähnlcihe Liste die 8 Jahre in der Bürgerschaft war.

Zu Grüner.Danke für den Tipp.Wer über Wikepedia die Bremen wahl aufruft findet entsprechend Verweise.


Zu Pfosten:Da suche ich mal etwas raus, bitte um geduld.
Einen schönen Sonntag
smily

RE: Ein herzliches Willkommen den neuen Mitspielern aus Bremen

Von smily am 10.04.2011, 15:33 Uhr
#10
Natürlich wäre es schön, anstatt Sonstige alle Parteien aufgeschlüsselt zu handeln. Aber das übersteigt nun mal leider, dass was diese Wahlbörse leisten kann.
Sobald deine BiW 5 % bei der Bremenwahl bekommen haben, kannst du sie beim nächsten mal bestimmt auch handeln.

Du darfst hier auch gerne deine Ansichten zu BiW und den Grünen schreiben. Aber bitte nicht eine theoretische Diskussion über die Sonstigen mit deiner eigenen politischen Meinung vermischen. Das tut deiner Postition leider nicht gut.

Und um dann auch einmal in diese "Kerbe" einzuschlagen. Du musst leider aktzeptieren, dass deine BiW nur 0,7% bekommen haben und damit doch deutlich zu wenig, als für eine Wahlbörse handelbar.

Die "andere Webseite" ist übrigens keine Börse, sondern nur ein "Ich tippe mal unverbindlich". Die dortigen Prozente, besonders für die BiW, sind da eher feuchte xenophobe Träume mancher Tipper.
Beitrag 1 bis 10 von 14 Beiträgen

Newsletter

Keine Wahlbörse mehr verpassen!

Kundenservice

Fragen, Anregungen und Kritik?

Schreib uns eine Email an:
pesm@prognosys.de

Sicherheit

Click for Certificate Validation
  • Sichere SSL-Verbindung
  • Datenschutz garantiert