Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Noch nicht angemeldet?

Melde dich jetzt an und werde Teil der Prognose!

Kostenlos registrieren

User-Prognose

Zur User Prognose

Liefer deine Prognose ab und gewinne bis zu 30€!

Zum Gewinnspiel

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » Bundestagswahl 2017

Beitrag 11 bis 20 von 2079 Beiträgen
Linker_Trollalarm

RE: Bundestagswahl 2017

Von Linker_Trollalarm am 17.07.2016, 15:01 Uhr
#11
Ja, aber es ist zum Beispiel noch nicht klar, ob sie überhaupt wieder antritt. Kohl hätte 1994 gehen sollen, dann hätte er sich die "Der Dicke muss weg" Kampagne sparen können. Eigentlich sind zwölf Jahre Kanzlerschaft schon zuviel.


Doch, das ist klar, die tritt ganz sicher an.

Und traurigerweise wird sie trotz all ihrer bekannten schwächen als lichtgestalt erscheinen:

In deutschland kenne ich niemanden, der sie ernsthaft gefährden könnte.

Und ähnlich ist es auf ebene der eu. Hollande wird wohl nächstes jahr abgewählt werden, die briten werden auf abschiedstour sein...

Trader

RE: Bundestagswahl 2017

Von Trader am 06.08.2016, 13:00 Uhr
#12
Also wenn Olaf Scholz an der PESM Wahlbörse mitmachen würde, wäre er mit Sicherheit Letzter in der Rangliste...*g*
"Olaf Scholz hält SPD-Sieg bei Bundestagswahl für möglich." "Ein Einzug der AfD sei noch längst nicht sicher."

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-08/olaf-scholz-spd-bundestagswahl

Wenigstens hat man am Samstag gleich mal wieder etwas zum lachen...:)

Wanderer

RE: Bundestagswahl 2017

Von Wanderer am 13.10.2016, 12:21 Uhr
#13

--- Beitrag wurde entfernt ---

Linker_Trollalarm

RE: Bundestagswahl 2017

Von Linker_Trollalarm am 13.10.2016, 17:16 Uhr
#14
Bis auf Verschiebungen von SPD zu den Linken alles recht stabil. Die SPD kommt aus ihrem Tief nicht heraus, sie war allerdings im Herbst 2009 auch bereits so schlecht.


Sigmaalpha, Sie haben den Hinweis vergessen, dass die AfD krass unterbewertet ist, bei der Bundestagswahl sicher an der 20-Prozent-Marke kratzen wird.
Wanderer

RE: Bundestagswahl 2017

Von Wanderer am 13.10.2016, 17:53 Uhr
#15

--- Beitrag wurde entfernt ---

Linker_Trollalarm

RE: Bundestagswahl 2017

Von Linker_Trollalarm am 13.10.2016, 18:35 Uhr
#16
dass die AfD krass unterbewertet ist, bei der Bundestagswahl sicher an der 20-Prozent-Marke kratzen wird.

Unterbewertet nein. 20 Prozent sind möglich, das hängt natürlich davon ab, ob Merkel antritt. Das sehen vermutlich alle hier so.


Do not feed the incorrigible, incoherent, destructive, vicious, contentious king of trolls sigmaalpha.
Trader

RE: Bundestagswahl 2017

Von Trader am 17.10.2016, 13:35 Uhr
#17
Linker Trollalarm hat hier mal geschrieben, dass es in Deutschland eine linke strukturelle Mehrheit gab, die jetzt durch Merkels Politik Pfutsch ist.
Ich würde das jedoch anzweifeln, denn wenn man die politischen Präferenzen der ganzen bisherigen NICHTWÄHLER mit einbezieht, lag nach meiner Einschätzung eine linke strukturelle Mehrheit in Deutschland so nicht vor.
isabell

RE: Bundestagswahl 2017

Von isabell am 17.10.2016, 13:44 Uhr
#18
Nur zur Erinnerung:
Nach der BTW 2013 wäre eine rot-rot-grüne Regierung von den Zahlen her möglich gewesen.
Bei der SPD-Urabstimmung haben damals jedoch nur 25% dafür gestimmt.
Über die politischen Präferenzen der Nichtwähler gibt es keine verlässlichen Daten.Daher sollte man diese auch nicht ins Kalkül ziehen.
Wegweiser

RE: Bundestagswahl 2017

Von Wegweiser am 17.10.2016, 14:15 Uhr
#19
Es gab meiner Meinung nach in Deutschland nie eine strukturelle linke Mehrheit. Dies kommt einem nur so vor, da es bei den Medien eine strukturelle linke Mehrheit gibt, aber bei der Gesamtheit der Bevölkerung ist diese nicht vorhanden.
Lediglich 1998-2005 gab es eine linke (rot-grüne) Mehrheit, die aber nur dadurch zu Stande kam, dass Schröder die SPD massiv in die Mitte rückte und die SPD so rechte Wähler an sich binden konnte.

2013 gab es KEINE linke Mehrheit in der Bevölkerung, lediglich durch die Verzerrung durch die 5% Hürde gibt es diese hauchdünn im Parlament (CDU/CSU + FDP + AfD erhielt mehr als 50% der Stimmen).
isabell

RE: Bundestagswahl 2017

Von isabell am 17.10.2016, 15:08 Uhr
#20
Warum könnt ihr nicht akzeptieren,dass nach der BTW 2013 rechnerisch eine rot-rot-grüne Regierungskoalition möglich war?
Warum bringt ihr die vermutete Präferenz der Nichtwähler oder die verzerrende 5%-Hürde ins Spiel?
Zur Zeit ist man relativ weit davon entfernt und bis zur nächsten BTW wird noch einiges passieren.Warten wir erst einmal auf die beiden Kandidaten von CDU/CSU und SPD sowie die weitere Entwicklung der AfD ab.
Beitrag 11 bis 20 von 2079 Beiträgen

Newsletter

Keine Wahlbörse mehr verpassen!

Kundenservice

Fragen, Anregungen und Kritik?

Schreib uns eine Email an:
pesm@prognosys.de

Sicherheit

Click for Certificate Validation
  • Sichere SSL-Verbindung
  • Datenschutz garantiert