Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Forum » Merkwürdigkeiten in Paris

Beitrag 41 bis 50 von 53 Beiträgen
gruener

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von gruener am 15.01.2015, 02:55 Uhr
#41
Auch das ist ein merkwürdiges Verhalten der "mutmaßlichen" Attentäter
http://m.focus.de/politik/ausland/geschaeftsfuehrer-der-firma-schildert-ich-machte-ihnen-kaffee-so-lief-die-geiselnahme-in-der-druckerei-wirklich_id_4395665.html

nun, ist ein solch widersprüchliches verhalten nicht typisch für sozio- bzw. psychopathen?! meine vorfahren wussten zb zu berichten, dass selbst hitler mitunter ein großer charmeur sein konnte... so what - wo ist die merkwürdigkeit?
revolutz

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von revolutz am 15.01.2015, 08:51 Uhr
#42
Was ist denn daran schon verdächtig? Die Terroristen haben doch ein Interesse daran, jemanden am Leben zu lassen, der sich kooperativ zeigt und evt. noch mal nützlich sein kann. Im übrigen gibt es zahlreiche Untersuchung, dass die Gewährung von Gnade ein wichtiger Bestandteil des Gefühls der Machtausübung ist. Es gibt also viele Erklärungen. Da muss niemand die Bilderberger, den Weihnachtsmann oder göttliche Fügung bemühen.
mremike

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von mremike am 28.01.2015, 12:33 Uhr
#43

--- Beitrag wurde entfernt ---

Oscar

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von Oscar am 30.01.2015, 12:21 Uhr
#44
"Jeder kennt einen, der von Verschwörung schwadroniert,
und der weiß, wer die Medien und Börsen kontrolliert,
dem es leicht fällt, die Welt in gut und böse zu sortieren,
und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems.

Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsphantasien,
sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten,
all die Pseudo-Gesellschaftskritiker, die Elsässer, KenFM Weltverbesserer.

Nichts als Hetzer in deutscher Tradition,
die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um.
Die Nazis von heute sind friedensbewegt,
und sie sind sehr um Palästina bemüht.
Sie sind tierlieb, doch sie wollen Kinderschänder lynchen,
und sie wissen, dass die Chefs der Welt im Hinterzimmer sitzen.

Man kann und darf mit diese Leuten gar nicht mehr reden,
es sollte nur noch darum gehen, ihnen das Handwerk zu legen."
Oscar

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von Oscar am 30.01.2015, 12:22 Uhr
#45
"Jeder kennt einen, der von Verschwörung schwadroniert,
und der weiß, wer die Medien und Börsen kontrolliert,
dem es leicht fällt, die Welt in gut und böse zu sortieren,
und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems.

Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsphantasien,
sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten,
all die Pseudo-Gesellschaftskritiker, die Elsässer, KenFM Weltverbesserer.

Nichts als Hetzer in deutscher Tradition,
die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um.
Die Nazis von heute sind friedensbewegt,
und sie sind sehr um Palästina bemüht.
Sie sind tierlieb, doch sie wollen Kinderschänder lynchen,
und sie wissen, dass die Chefs der Welt im Hinterzimmer sitzen.

Man kann und darf mit diese Leuten gar nicht mehr reden,
es sollte nur noch darum gehen, ihnen das Handwerk zu legen."

#JesuisJuif
isabell

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von isabell am 30.01.2015, 12:45 Uhr
#46
Hallo Oscar,wir haben hier eigentlich einen etwas gemäßigteren Diskussionsstil.
Oscar

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von Oscar am 30.01.2015, 12:49 Uhr
#47
Hallo isabell, mein in Form eines Zitats vorgetragener Diskussionsbeitrag kann per definitionem nicht gemäßigt sein, da es sich um Kunst handelt und Überspitzung ein Stilmittel der Kunst ist. Die Aussage dürfte dennoch klar sein und sich allen Teilnehmenden der Diskussion erschließen.
Oscar

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von Oscar am 30.01.2015, 12:51 Uhr
#48
Meinetwegen fasse ich das auch nochmal in eigenen, so gut es geht gemäßigt Worten zusammen: Ich halte solche Verschwörungstheorien für zumindest strukturell antisemitisch, weshalb alle, die sowas propagieren, bei der AfD und anderen völkischen Gruppierungen ganz gut aufgehoben sind.
isabell

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von isabell am 30.01.2015, 13:04 Uhr
#49
Hallo isabell, mein in Form eines Zitats vorgetragener Diskussionsbeitrag kann per definitionem nicht gemäßigt sein, da es sich um Kunst handelt und Überspitzung ein Stilmittel der Kunst ist. Die Aussage dürfte dennoch klar sein und sich allen Teilnehmenden der Diskussion erschließen.

Auch Zitate sollten angemessen sein,sonst ziehen wir uns auf entsprechende Aussagen zurück,die wir zwar nicht selbst gemacht haben,aber dennoch eine entsprechende Wirkung haben.
Deine eigene Darstellung finde ich viel besser.Aber ich bin hier nicht der Schiedsrichter.
Rubicon72

RE: Merkwürdigkeiten in Paris

Von Rubicon72 am 30.01.2015, 13:38 Uhr
#50
Hallo isabell, mein in Form eines Zitats vorgetragener Diskussionsbeitrag kann per definitionem nicht gemäßigt sein, da es sich um Kunst handelt und Überspitzung ein Stilmittel der Kunst ist. Die Aussage dürfte dennoch klar sein und sich allen Teilnehmenden der Diskussion erschließen.

Ich halte Oscars Beitrag keineswegs für unangebracht oder dem Diskussionsstil abträglich. Die in dem Liedtext geäußerten Ansichten kann man haben und sie widersprechen auch nicht dem Grundgesetz. Wenn wir hier eine eine etwas kleinliche "Geschäftsordnungsdebatte" anfangen, müssten wir auch über die zahllosen nahezu kommentarlos verlinkten Artikel von PI-News, blu-news oder gar Partei-Seiten entsprechend sanktionieren.
Deine eigene Darstellung finde ich viel besser.Aber ich bin hier nicht der Schiedsrichter.

Genaus so ist es, isabell ;-) Wir sind dir alle für deinen mäßigenden Einfluss hier dankbar.
Beitrag 41 bis 50 von 53 Beiträgen