Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Forum » Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Beitrag 1 bis 10 von 10 Beiträgen
Administration

Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von Administration am 23.05.2014, 09:20 Uhr
#1
Liebe Mitspieler der PESM-Wahlbörse,
heute möchten wir für eine neue Prognosebörse werben, die demnächst gestartet wird. Ausgangspunkt war eine Studie im Handelsblatt, in der die besten Konjunkturprognosen von großen Banken und Forschungsinstituten bewertet wurden. Das Institut prognosys, das seit über 20 Jahren für gute Wirtschaftsprognosen bekannt ist, möchte zusammen mit Ihnen ein neues Experiment wagen.

Dazu haben wir uns das Bruttoinlandsprodukt (BIP) vorgenommen, eine der wichtigsten ökonomischen Kenngrößen, die auch in den Medien große Aufmerksamkeit erfährt. Speziell soll der vom statistischen Bundesamt vierteljährlich berechnete und publizierte, preisbereinigte BIP-Index (Originalwert) mit einer Normierung von 100 für das Jahr 2005 vorhergesagt werden. (https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Indikatoren/ Konjunkturindikatoren/VolkswirtschaftlicheGesamtrechnungen/kvgr111.html).
Diese Variante ist wegen des Basisjahres und der Normierung nicht nur praktisch, sondern man kann daraus unmittelbar die für Wirtschaftsanalysen wichtigen Wachstumsraten im Vergleich zum Vorquartal oder Vorjahresquartal bestimmen.

Wir glauben, dass wir wie mit der PESM-Wahlbörse auch mir der neuen PESM-Konjunkturbörse einen transparenten Gegenpol zu renommierten Institutionen, wie z.B. IfO, ZEW oder dem Sachverständigenrat bei gleicher Prognosequalität einrichten können.

Aufgelegt wird ein winner-takes-it-all-Markt analog zur Bundeskanzler-Börse. Anstelle von Personen und Parteien werden jetzt 8-10 Intervalle bespielt, wobei später der tatsächlich realisierte Wert für das betreffende Quartal in eines dieser Intervalle fallen wird. Da diese Intervalle Zahlen darstellen, kann man daraus einen Gesamtmittelwert und eine Häufigkeitsverteilung ermitteln und somit auch ein Prognoseintervall berechnen.

Wir wollen mit Hilfe unserer Stammspieler, die bei vielen Wahlen ihre Schwarmintelligenz mit guten Ergebnissen bewiesen haben, eine ernstzunehmende Konkurrenzmethode zu komplexen ökonometrischen Modellen oder wenig transparenten Befragungen von Spezialisten entwickeln. Das wollen wir mit kleinem Budget, aber großem Engagement erreichen.
Wie bei der Wahlbörse wird das Diskussionsforum sehr wichtig sein, um unterschiedliche Meinungen, vor allem aber neue Informationen zum BIP zu sammeln. Das Institut prognosys wird ebenfalls seinen Teil dazu beitragen.
Bei diesem ersten Versuch wollen wir unsere Stammspieler, genauer die besten 50 Mitspieler aus der hall of fame der Wahlbörse, zu einem Gratisspiel einladen. Entsprechende Gutschriften auf Ihre Spielerkonten erfolgen kurzfristig. Bitte kaufen Sie sich damit in die neue PESM-Konjunkturbörse ein. Weitere Interessenten sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Das Team der PESM-Wahlbörse
Alternativlos

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von Alternativlos am 29.05.2014, 14:52 Uhr
#2
Hier finden sich bereits deutliche Hinweise, wie das dt. BIP sich entwickeln könnte. Daran werden auch Negativzinsen von unserem Goldman Sachs Banker Draghi nix ändern.
http://www.querschuesse.de/eurozone-kreditkontraktion-den-24-monat-in-folge/


"Deutschland, mittlerweile die gesamte Eurozone und deren schwache wirtschaftliche Expansion, lebt ausschließlich von der Kreditexpansion aus der Nicht-Eurozone! Das ist keine ausreichende Basis, sobald die Weltwirtschaft schwächelt, wird die wirtschaftliche Aktivität der Eurozone, auch die in Deutschland südwärts driften. Dies könnte bereits im 2. Quartal 2014 ansatzweise sichtbar werden."
danebod

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von danebod am 09.06.2014, 12:28 Uhr
#3
Wird das preisbereinigt berechnet oder was?
danebod

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von danebod am 09.06.2014, 12:36 Uhr
#4
Ich konkretisiere meine Frage.
DeStatis bietet mehrere Varianten. Das BIP kann berechnet werden

- In jeweiligen Preisen

- Preisbereinigt, verkettet

- Nach Census X-12-ARIMA, preisbereinigt, verkettet, saison- und
kalenderbereinigt

- Nach Census X-12-ARIMA, preisbereinigt, verkettet, kalenderbereinigt

Die Frage stellt sich aufgrund der dritten Tabelle unter diesem Link:

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2014/05/PD14_180_811.html
isabell

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von isabell am 09.06.2014, 13:27 Uhr
#5
Hallo danebod,
ich habe Deinen letzten Beitrag noch einmal mit dem ursprünglichen Text zur BIP-Wahlbörse verglichen.
Die Unsicherheit kommt wohl dadurch zu stande,dass oben in der Gesamttabelle von Originalwerten des preisbereinigten BIP-Indexes mit einer Normierung von 100 für das Jahr 2005 gesprochen wird, während in Deiner dritten Tabelle nur ein Teilauszug davon veröffentlicht ist,wobei das Wort Ursprungswerte verwendet worden ist.Der aktuelle Wert für das erste Quartal 2014 ist 111,75-wie man in beiden Tabellen sieht.
Falls diese Interpretation falsch sein sollte,bitte ich das Wahlbörsen-Team um Korrektur.
danebod

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von danebod am 10.06.2014, 12:00 Uhr
#6
Danke, Isabell, ich hatte mir das auch schon so ähnlich zusammen gereimt, hätte aber gerne eine offizielle Bestätigung, die Regeln und Berechnungen müssen klar sein.
Administration

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von Administration am 10.06.2014, 15:49 Uhr
#7
Von Seiten des Wahlbörse Teams können wir die Interpretation von Isabell nur bestätigen. Sollten wir das nicht hinreichend transparent dargestellt haben, bitten wir um Nachsicht und nehmen gerne Verbesserungsvorschläge entgegen.
Das Team der PESM-Wahlbörse
Rubicon72

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von Rubicon72 am 08.09.2014, 12:11 Uhr
#8
Liebe Admins,
wann wird eigentlich die BIP-Börse abgerechnet? Nach Vorlage der offiziellen Daten am 1.9. müsste der Bezugskurs bei ca. 110.92 liegen (in der PM [1] wird jetzt das Bezugsjahr 2010=100 genannt). Folglich müsste Klasse 1 gewonnen haben...

[1] https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2014/09/PD14_306_811.html
ProfDrWalterMohr

Zur Abrechnung der BIP-Prognosebörse

Von ProfDrWalterMohr am 09.09.2014, 09:37 Uhr
#9
Zur Abrechnung der BIP-Prognosebörse
Nach Rücksprache mit dem Leiter der Abteilung Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung beim Statistischen Bundesamt wird zu der in der BIP-Prognosebörse verwendeten Zeitreihe (BIP-Ursprungswerte, preisbereinigt, verkettet und mit 2005 auf 100 normiert) das zweite Quartal 2014 nicht mehr berechnet. Es wird stattdessen jetzt eine neue Zeitreihe mit etwas modifizierten Berechnungsvorschriften und einer Normierung auf das Jahr 2010 veröffentlicht.
Die Gegenüberstellung der neuen und alten Zeitreihe, auf die wir uns unten beziehen, findet man in der Pressemitteilung Nr. 287 des Statistischen Bundesamtes vom 14. August 2014 in der letzten Tabelle unter Ursprungswerte in der unteren Hälfte.
https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2014/08/PD14_287_811.html
Der Experte des Statistischen Bundesamtes hat folgende Ersatzberechnung vorgeschlagen, die der üblichen Vorgehensweise nahekommt. Dabei wird als Vergleichsbasis jeweils das ein Jahr zurückliegende Quartal verwendet. Dieser Wert beträgt für unsere alte, in der Prognosebörse verwendete Zeitreihe 110,97. Vom zweiten Quartal 2013 auf das zweite Quartal 2014 hat es eine Steigerung von 0,8% gegeben. Somit erhält man als Näherung für das zweite Quartal 2014 der alten Zeitreihe den Wert 110,97X1,008=111,86. Daraus folgt Klasse 3 als Gewinner der Prognosebörse.
Wenn man den Quotienten aus den beiden zweiten Quartalen von 2014 und 2013 der neuen Zeitreihe bildet, kommt man zu dem etwas genaueren Wert 104,22:103,36=1,0083. D.h. eine Steigerung um 0,83% und daraus resultierend 110,97X1,0083=111,89 für das zweite Quartal 2014 der alten Reihe. Wir haben diese zusätzliche Rechnung durchgeführt, weil die Werte dicht an der Grenze 111,80 zwischen der zweiten und dritten Klasse liegen. Auch hier fällt der entscheidende Wert in der dritten Klasse.
Die Spezialisten von destatis betonen, dass in diesem Fall nicht das Vorquartal als Vergleichsbasis für diese Zeitreihe genommen werden darf. In den Medien werden jedoch meist die mittels Census-X12-ARIMA saison- und kalenderbereinigten Werte veröffentlicht, die man auf der oberen Seitenhälfte der angegebenen Quelle findet. Dort wird auf das Vorquartal Bezug genommen.
Wir bedauern, dass wir mit unserer BIP-Prognosebörse genau in das Quartal der Umstellung geraten sind. Dennoch ist die Prognosebörse durchaus erfolgreich verlaufen, wofür wir uns hiermit bei Ihnen bedanken.
Prof. Dr. Walter Mohr
risharrobtm

RE: Prognosebörse Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Von risharrobtm am 01.12.2014, 01:59 Uhr
#10

--- Beitrag wurde entfernt ---

Beitrag 1 bis 10 von 10 Beiträgen