Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Forum » Populisten in Europa

Beitrag 11 bis 20 von 22 Beiträgen
gruener

RE: Populisten in Europa

Von gruener am 23.04.2014, 23:50 Uhr
#11
in diesen parteien sitzen die wahren EUropäer (kein tippfehler)

Bin mir etwas unsicher, ob hier Zynismus weiterhilft ;-)

zynismus ist der geglückte versuch, die realität so zu beschreiben, wie sie sich in wahrheit darstellt.
Alternativlos

RE: Populisten in Europa

Von Alternativlos am 23.04.2014, 23:54 Uhr
#12
[/blockquote]Hier scheiden sich bestimmt die Geister, denn der Euro ansich ist nicht das Problem.
[/blockquote]


http://www.godmode-trader.de/artikel/eurozone-schuldenquoten-steigen-weiter,3726536

Diese Grafik ist ohne Worte und stammt auch nicht von einer AfD nahen Seite.
gruener

RE: Populisten in Europa

Von gruener am 23.04.2014, 23:56 Uhr
#13
Die 1. Frage die man sich stellen sollte ist doch folgende:
Wieso kommt es, dass immer mehr Menschen in vielen Ländern Europas Parteien wählen, die sie als wahre EUropäer (kein Tippfehler) bezeichnen?
Das liegt zum einen an den zweifelsohne vorhandenen Demokratiedefiziten und zum anderen an dem Gefühl, dass einige als lebensfremd empfundene Vorschriften aus Brüssel kommen, die allerdings ausgerechnet von den nationalen Regierungen initiiert wurden, die diese Regeln am Ende geißeln ;-)

ich nehme mir die freiheit daran zu erinnnern, dass es ein gewisser herr sigmar gabriel gewesen ist, der das glühbirnenverbot angeleiert hat. so viel zum thema: dilettanten olé!

demokratiedefizit ist in punkto eu eine sehr geschmeichelte formulierung. selbst die ddr hatte mehr demokratische prinzipien vorzuweisen als diese eu.
Rubicon72

RE: Populisten in Europa

Von Rubicon72 am 24.04.2014, 08:10 Uhr
#14
ich nehme mir die freiheit daran zu erinnnern, dass es ein gewisser herr sigmar gabriel gewesen ist, der das glühbirnenverbot angeleiert hat. so viel zum thema: dilettanten olé!
... habe schon an anderer Stelle geschrieben, dass ich gerade das Verbot energieverschwendender Glühbirnen für eines der besten Verbote halte, das die EU jemals beschlossen hat...
gruener

RE: Populisten in Europa

Von gruener am 24.04.2014, 16:34 Uhr
#15
... ud ich würde der eu gerne einmal ins stammbuch schreiben: ES IST VERBOTEN ALLES ZU VERBIETEN!
und dir weiterhin viel spaß und augenverderben mit deinen quecksilberdampflampen. mir kommt so ein "dreck" nicht ins haus.

ps: "dreck" ist keine vulgäre, abwertende ausdrucksweise meinerseits, sondern ein zitat aus einem vernichtenden öko-test bericht (man lese und staune!) über die sogenannte energiesparlampe, in dem ein wissenschaftler zusammenfassend mit den worten zitiert wird: "Das ist kein Licht. Das ist Dreck".
in diesem sinne: bei der eu-wahl brav grün oder rot ankreuzen. für mehr quecksilber und andere gifte in kinderzimmern! den einen oder anderen menschlichen kollateralschaden nehmen diese parteien gerne in kauf. schließlich geht es um nichts geringeres als den klimaschutz.
und wenn jetzt wer meckert, dann unterhalten wir uns ganz schnell mal über die co2-bilanz der sogenannten energiesparlampen (aus china) oder darüber, wie toll das umweltgerechte entsorgen klappt - nämlich zu hauf gar nicht. so viel zum thema: das verbot der glühbirnen war ein sinnvoller beitrag zum umweltschutz. selten so gelacht!
aber ich hätte einen vorschlag zur güte: wir stellen die roten und grünen quecksilber-konsorten incl. sigmar gabriel ab, "ihre" energiesparlampen unter den gleichen bedingungen zu entsorgen, unter denen die arbeiter ohne gesundheitsschützende maßnahmen in china das quecksilber für die energiesparlampen aus der erde buddeln. dutzende, wenn nicht gar hunderte krepieren daran jährlich.
Rubicon72

RE: Populisten in Europa

Von Rubicon72 am 24.04.2014, 18:45 Uhr
#16
... ud ich würde der eu gerne einmal ins stammbuch schreiben: ES IST VERBOTEN ALLES ZU VERBIETEN!
und dir weiterhin viel spaß und augenverderben mit deinen quecksilberdampflampen. mir kommt so ein "dreck" nicht ins haus.

Also ich verwende ausschließlich weiße LEDs... abgesehen davon würde ich die Hg-Dampflampen nicht in Bausch und Bogen verdammen, das wäre unreflektiert.
Frankenstein

RE: Populisten in Europa

Von Frankenstein am 02.05.2014, 13:44 Uhr
#17

--- Beitrag wurde entfernt ---

Rubicon72

RE: Populisten in Europa

Von Rubicon72 am 05.05.2014, 11:09 Uhr
#18
Wie jetzt, die Umfragen verheissen nichts Gutes?

Unter den Demokraten dieses Forums sollte dies wohl die Ansicht sein ;-) Wer die Ansichten von FN und Konsorten kennt, und diese teilt, dürfte sich ohnehin nicht zu demokratischen Werten bekennen.
Alternativlos

RE: Populisten in Europa

Von Alternativlos am 11.05.2014, 00:33 Uhr
#19
Sind jetzt 75% der Tschechen auch Populisten, wenn Sie die Euro-Einführung ablehnen?
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/3803779/EuroSkepsis-der-Tschechen_Drei-Viertel-gegen-Einfuhrung?from=gl.home_politik

Oder anderes gefragt: Warum beschimpft man in Deutschland die Menschen, die zum EUR eine skeptische Meinung haben? Sind nicht genau diejenigen, die soetwas machen, die wahren Populisten in Europa?

Ich habe jedenfalls aller größten Respekt vor der tschechischen Bevölkerung und würde mir nie anmaßen sie deswegen zu kritisieren. Die Bevölkerung eines Landes soll selber bestimmen, welche Währung sie haben will. Das ist direkte Demokratie nach schweizer Vorbild.
isabell

RE: Populisten in Europa

Von isabell am 11.05.2014, 10:31 Uhr
#20
Jeder darf natürlich seine eigene Meinung zum Euro haben.
Dabei sollte man jedoch nicht vergessen,dass der Euro der deutschen Wirtschaft bisher hunderte Milliarden Euro erbracht hat.Selbst wenn man das mit den bisher aufgelaufenen Schulden und Risiken verrechnet,steht für Deutschland ein stattliches Plus in der Bilanz.
Allerdings kommt das Geld leider nicht bei dem großen Teil der Bevölkerung an.Aber dieses Verteilungsproblem will weder die letzte und wohl auch nicht die aktuelle Regierung aufgreifen.
Beitrag 11 bis 20 von 22 Beiträgen