Einloggen

Passwort vergessen?

oder

Connect with Facebook

Sicher zahlen mit Paypal

PayPal-Bezahlmethoden
PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Du bei uns sicher, einfach und schnell bezahlen kannst — und das kostenlos.

Forum » mögliche Kriegsgefahr in Syrien - möglicher Einfluss auf die Bundestagswahl ?

Beitrag 11 bis 15 von 15 Beiträgen
smily

RE: mögliche Kriegsgefahr in Syrien - möglicher Einfluss auf die Bundestagswahl ?

Von smily am 28.08.2013, 22:50 Uhr
#11
Ja, da stimme ich dir zu.
Gerade bei solchen Ereignissen ist es für den kritischen Betrachter schwierig die Wahrheit zu sehen.

Ich meine nur, wenn das Morden zu offentsichtlich ist, stellt sic die Frage nicht. Dann muss natürlich geholfen werden. Und dann ist auch erstmal egal welche Seite im Land Schuld. Wichtig ist dann erst mal das zu Morden zu beenden.

Nur wann ist es offensichtlich? Im Kosovo Krieg haben auch alle Gedacht, nach dem "Hufeisenplan" jetzt ist das Maß voll. Am Ende stellte sich heraus, dass die meisten Kriegsgründe heiße (Propaganda) Luft war.

Eine Intervention grundsätzlich abzulehnen halte aber immer noch für opportunistisch. Es sei denn man vertritt eine grundsätzlich pazifistische Einstellung.
Rubicon72

RE: mögliche Kriegsgefahr in Syrien - möglicher Einfluss auf die Bundestagswahl ?

Von Rubicon72 am 29.08.2013, 00:06 Uhr
#12
Selbst wenn UK und USA Beweise vorlegen sollten, ist Skepsis angebracht ;)
gruener

RE: mögliche Kriegsgefahr in Syrien - möglicher Einfluss auf die Bundestagswahl ?

Von gruener am 29.08.2013, 00:21 Uhr
#13
Selbst wenn UK und USA Beweise vorlegen sollten, ist Skepsis angebracht ;)

falsch!
es muss lauten:
Gerade wenn UK und USA Beweise vorlegen, ist Skepsis angebracht. ;)
rabilein1

RE: mögliche Kriegsgefahr in Syrien - möglicher Einfluss auf die Bundestagswahl ?

Von rabilein1 am 29.08.2013, 10:02 Uhr
#14
Es sei denn man vertritt eine grundsätzlich pazifistische Einstellung.

Man darf Pazifismus aber auch nicht mit Nichthandeln verwechseln.

Sich in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes einzumischen, scheint zwar auf den ersten Blick verkehrt zu sein (da unpazifistisch). Aber man denke nur an die 1930/1940er Jahre: Das lange Zögern der Alliierten hat Nazi-Deutschland stark gemacht. Und wenn gar nicht eingegriffen worden wäre, dann wäre auch noch der letzte Jude in den KZs umgebracht worden.

Rubicon72

RE: mögliche Kriegsgefahr in Syrien - möglicher Einfluss auf die Bundestagswahl ?

Von Rubicon72 am 29.08.2013, 17:43 Uhr
#15
Selbst wenn UK und USA Beweise vorlegen sollten, ist Skepsis angebracht ;)

falsch!
es muss lauten:
Gerade wenn UK und USA Beweise vorlegen, ist Skepsis angebracht. ;)

Und wirklich Stichhaltiges - selbst bei sehr wohlwollendem Blick - haben die beiden bislang nicht präsentiert. Sehr amüsant - für Syrien allerdings makaber - ist auch, dass UK und USA schon wussten, dass das Regime Giftgas in besagtem Stadtteil eingesetzt hat, bevor die UNO-Kontrolleure vor Ort waren.
Beitrag 11 bis 15 von 15 Beiträgen

Newsletter

Keine Wahlbörse mehr verpassen!

Kundenservice

Fragen, Anregungen und Kritik?

Schreib uns eine Email an:
pesm@prognosys.de

Sicherheit

Click for Certificate Validation
  • Sichere SSL-Verbindung
  • Datenschutz garantiert